Urlaub am Mittelmeer

Die Türkei

Die „Türkische Riviera“ am Mittelmeer ist bekannt für ihre feinen Sandstrände und das klare blaue Meer. Auch die atemberaubende Berglandschaft zieht jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern an.Die Küste erstreckt sich grob von Mersin an der Südküste bis Izmir an der Ägäis und bietet eine schier endlose Auswahl an Fünf-Sterne-Hotels und traditionellen Villen oder Pensionen. Sie ist übersät mit bedeutenden archäologischen Stätten wie Ephesus und den alten lykischen Ruinen von Patara bei Kalkan. 


Neben beliebten Orten wie Bodrum, Marmaris und Olu Deniz beherbergt die türkische Mittelmeerküste dutzende von weniger bekannten Städten und Dörfern. Selimiye zum Beispiel, auf der Westseite der unberührten, mit Pinien bewachsenen Bozburun-Halbinsel (dem Zentrum der türkischen Gulet-Bauindustrie), bietet eine charmante Zeitreise. Das entspannte Küstendorf, das bei türkischen Besuchern seit langem beliebt ist, beginnt langsam ausländische Touristen anzuziehen. So wurde eine Handvoll Boutique-Hotels und Pensionen in den letzten fünf Jahren eröffnet.

Es stehen rund 40 Restaurants zur Auswahl, die meisten davon entlang der attraktiven Promenade von Selimiye. Das alte Fischrestaurant Sardunya erhält konstant gute Bewertungen. Direkt am Wasser gelegen, ist es auf fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte wie Zackenbarsch, Tintenfisch und Baby-Tintenfisch spezialisiert.

Das nahe gelegene Küstendorf Orhaniye, umgeben von Olivenhainen und Sandstränden, hat den größten Yachthafen außerhalb von Marmaris und bietet einige der besten Yacht- und Gulet-Touren im Mittelmeer.


An der nordwestlichen Ägäisküste der Türkei, nur wenige Kilometer von der griechischen Insel Lesbos entfernt, liegt die Insel Cunda, oder auch Alibey genannt, die voll von gemusterten Straßen, Fischrestaurants am Wasser und von osmanischen Holzhäusern ist, von denen viele in Boutique-Hotels und Cafés verwandelt wurden. 

Der Hillside Beach Club in Fethiye wurde kürzlich von der Harvard Business School als "Ziel für den ultimativen Familienurlaub im Mittelmeer" bezeichnet. Das Hotel bietet zahlreiche Annehmlichkeiten: Drei Sandstrände, davon zwei nur für Erwachsene, drei Restaurants und acht Bars, ein Naturpfad, zahlreiche Fitnesskurse und Wellnessprogramme. Für Familien und auch für Paare ohne Kinder ist das Resort geeignet. Es ist idyllisch um die abgelegene Kalemya Bucht, mit ihrem klaren, blauen Wasser und den dicht bewaldeten Hügeln, gelegen.

 

Griechenland

Die griechischen Inseln der Ägäis - darunter Mykonos, Rhodos und Kreta - sind großartige Orte für einen Mittelmeerurlaub und ein guter Einstieg um das Land kennenzulernen. Rhodos ist die größte und historisch bedeutendste der dodekanesischen Inseln in der südöstlichen Ägäis. Die Altstadt von Rhodos gehört mit ihrer mittelalterlichen Burg und ihren zwölf Meter dicken Mauern zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist ein Labyrinth aus gepflasterten Straßen und verwinkelten Gassen. Das malerische, autofreie Lindos an der Südostküste Rhodos, ist eine griechische Insel der "alten Schule". Eine Ansammlung von weißgetünchten Häusern, die in Richtung einer aquamarin-farbenen Bucht zu  stürzen scheinen. Die schmalen, gepflasterten Straßen offenbaren historische Tavernen sowie modische Boutiquen, zeitgenössische Bars und Cafés. Die beiden Strände der Stadt - Megali Paralia und die ruhigeren Lindos Pallas haben klares blaues Wasser und feinen goldenen Sand. Das trendige Mykonos mit seinen gehobenen Hotels und Restaurants, traditionellen weißen Dörfern und schicken Bars sowie Cafés, zieht ein modisches Publikum an, das bis in die frühen Morgenstunden feiert. 

Kreta, Geburtsort von Zeus und den Minoern, ist Griechenlands größte Insel und eine faszinierende Mischung aus antiken archäologischen Stätten, wie dem Palast von Knossos, atemberaubender Landschaft und faszinierenden Städten und Dörfern. Von den sonnenverwöhnten Stränden an den Nordufern bis hin zu den Schluchten im Süden - die natürliche Schönheit Kretas weckt immer wieder die Sinne.

Folgen Sie uns auf
HillsideBeachClub